Tag der offenen Tür am 18.9.2022

Tag der offenen Tür im Straßenbahnmuseum Stuttgart
am Sonntag, 18. September 2022

Am Sonntag, 18. September 2022, laden die Stuttgarter Straßenbahnen AG und der Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen e. V. alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Tag der offenen Tür im Straßenbahnmuseum, Stuttgart-Bad Cannstatt, Veielbrunnenweg 3, (Ecke Mercedesstraße) ein. Das Museum ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist an diesem Tag frei. Für die Mitfahrt in den historischen Bahnen und Bussen gilt der übliche Tarif. Parkplätze im Umfeld des Museums sind rar. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Straßenbahnmuseum von 10 bis 18 Uhr geöffnet – Eintritt frei

  • umfangreicher Fahrbetrieb mit historischen Straßenbahnen auf der Oldtimerlinie 23, ferner einen Buszubringer zum Killesberg (Haltestelle Oskar-Schlemmer-Straße) wo Anschluss zur Killesbergbahn besteht
  • Rundfahrten mit Triebwagen 418 (Baujahr 1925) um das Straßenbahnmuseum
  • musikalische Unterhaltung durch das Akustik-Trio Widmann
  • für unsere kleinen Gäste: Kinderschminken, Glitzertattoos und Ballonmodellage
  • Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen im Museumbistro Meterspur

Weitere Infos und Fahrpläne auf der SHB-Webseite unter:
Stuttgarter Historische Straßenbahnen e. V. (SHB) online: Tag d. offenen Tür (shb-ev.net)

Rückblick: O-Bus 22 zu Gast in Solingen

Der Solinger O-Bus feierte am Wochenende 18.6 und 19.6.2022 sein 70-jähriges Bestehen. Wir waren auf dem Jubiläumsfest mit einem Verkaufsstand sowie einer Modellstraßenbahnanlage der “IG Spur Z” vertreten. Auch der Esslinger O-Bus 22, welcher von uns ehrenamtlich betreut und eingesetzt wird, reiste mit nach Solingen und absolvierte an beiden Tagen einige Sonderfahrten. Die Veranstaltung haben wir in einem kleinen Video zusammengefasst.

Neue Aufgabe für die „Alte Achse“

Im Ramen einer Umstellung von Fahrzeugen im Straßenbahnmuseum wurde der historische END-Zug, bestehend aus Triebwagen 2 und Beiwagen 23 „Café Alte Achse“, aus der Ausstellung entfernt und durch den den zweiten von uns erhalten Zug, TW 4 und BW 21, in der Ausstellung ersetzt.

Seltene Gegebenheit…der END-Zug an der “frischen Luft”. (Bild: Alexander Blank)

Im alten Straßenbahnmuseum in Zuffenhausen war der Beiwagen 23 als Museums-Café während der Öffnungstage im Einsatz. Mit dem Umzug nach Bad Cannstatt bekam die Gastronomie eigene Räume, der Beiwagen wird seit dem nur noch für private Gruppen genutzt. Doch nun wird die Alte Achse wieder jeden Sonntag genutzt, um in der kalten Jahreszeit mehr Platz zu bieten.

Der Wagen steht auf dem Arkadenhof vor dem Museum und steht nun Besuchern des Museumsbistros “Meterspur” zur Verfügung (Bild: Alexander Blank)

Unser “Bistro-Team” sucht freiwillige Helfer, welche Interesse an der Mitarbeit in der Museumsgastronomie haben. Wenn Sie in der Museumsgastronomie mitwirken möchten, schreiben sie gerne eine E-Mail an bistrometerspur@shb-ev.info. Neue helfende Hände sind gerne gesehen und herzlich willkommen.

Auch Oldtimerfahren will gelernt sein

Wie für das Auto benötigt man für eine Straßenbahn auch eine Art Führerschein, bei uns Fahrberechtigung genannt.

Aktuell sind wieder drei Fahrer dabei auf weiteren Fahrzeugen eingelernt zu werden. Vor einiger Zeit hatten diese eine Ausbildung zum Straßenbahnfahren erhalten, die nun erweitert wird.

Im Folgenden ein paar Impressionen.

Mitfahren ist wie gewohnt an jedem Sonntag zwischen Straßenbahnmuseum und Ruhbank sowie zurück möglich.

Morgendlicher Fotohalt an der Oldtimerhaltestelle Budapester Platz im Europaviertel. (Bild: Martin Daur)

Um 6:00 Uhr früh sind unsere Oldtimer normalerweise nicht anzutreffen. Triebwagen und Beiwagen kurz vor dem Ausrücken im Hof hinter dem Museum. (Bild: Martin Daur)

TW 276 mit BW 1241 an der Ruhbank. Das Fahrverhalten mit verschiedenen Beiwagen wird auch geübt, da durch das unterschiedliche Gewicht und die verschiedenen Bauarten der Bremsen, der Zugverband sich auch unterschiedlich verhält. (Bild: Martin Daur)


Das Gespann vor den historischen Häusern in der Nordbahnhofstraße. (Bild: Alexander Blank)

Vom Kommen und Gehen

Am 5. August wurde der Beiwagen 1369 per Tieflader vom Straßenbahnmuseum in die SSB-Hauptwerkstatt Möhringen transportiert, wo an dem 70-Jährigen verschiedene Arbeiten durchgeführt werden.

Beiwagen 1369 beim Abladen auf den Gelände der SSB-Hauptwerkstatt (Bild: Jürgen Daur)

Im Gegenzug wurde der 95 Jahre alte Triebwagen 418 von der Hauptwerkstatt, wo er sich seit April befand, nach Bad Cannstatt rücküberführt. Bei ihm wurde der Wagenkasten komplett neu lackiert. Die noch fehlenden Wagennummern werden durch Mitglieder des Vereins SHB angebracht.  

Frisch zurück, Triebwagen 418. (Bild: Jürgen Daur)

Willkommen im Schilderwald

In dieser schwierigen Zeit ist unsere Vereinsarbeit nur unter gewissen Auflagen und Einschränkungen möglich. So ergab sich in den letzten Wochen, dass eine Vielzahl von ungewöhnlichen Arbeiten durchgeführt wurde. Zum Beispiel nutzen wir die Zeit um Ordnung in unseren umfangreichen Fundus an Einzelteilen zu bringen.

Dies tun wir zur Zeit mit besonderem Fokus auf die reiche Sammlung an Schildern.

Die Emailschilder wurden in viele Meter Luftpolsterfolie verpackt. (Bild: Alexander Blank)
Diese Haltestellenschilder müssen noch verpackt werden. Die jetzige Lagerung nutzt den vorhandenen Platz nicht sehr effektiv. (Bild: Alexander Blank)

60 Jahre GT4

Dieses Jahr jährt sich die erste Auslieferung des GT4 nach Stuttgart zum 60-sten Mal. Deshalb wollen wir mit Euch feiern. Am 26. und 27. Oktober 2019 und zwar mit allem was dazugehört. Freut euch auf einen Fahrzeugkorso und tolle Gastfahrzeugen.

Auch heute noch erfüllen die Wagen zuverlässig ihren Dienst.

350 Wagen dieses Typs wurden zwischen 1959 und 1965 nach Stuttgart geliefert. Freiburg, Neunkirchen und Reutlingen schlossen sich an. Bis heute sind die Wagen in Rumänien im Einsatz.

Schaut jetzt unseren Trailer zum Jubiläum an.

Weitere Infos unter: https://www.shb-ev.net/web/index.php?id=108