Unterboden grundieren und lackieren

Die Arbeiten am KSW 749 laufen derzeit auf Hochtouren. Der Wagenunterboden wird grundiert und lackiert. Innerhalb einer Woche wurde in Teilen bereits beide Teilschritte erledigt. Wenn der Unterboden fertig aufgearbeitet ist werden wir mit dem Fahrgestell weitermachen.

Die Schwarzmaler haben sich an unserem KSW vergriffen…naja vielleicht waren wir auch selber. (Bild: Alexander Blank)
Bevor sie lackiert wird bedarf die Bremsmechanik noch einer gründlichen Reinigung. (Bild: Alexander Blank)
Fast der gesamte Wagenunterboden leuchtet jetzt im Rot der Grundierung. (Bild: Alexander Blank)
Die Abdeckungen der Kabelkanäle wurden abgeschliffen und grundiert. (Bild: Alexander Blank)

Grundierung des Wagenunterbodens / Aktueller Stand der Arbeiten

Seit seinem Umzug in die Hauptwerkstatt Möringen wurde beim KSW 749 das Fahrgestell und der Aufbau getrennt. Somit konnte der Wagenunterboden bearbeitet werden. Rost und alte Farbe wurden entfernt. Nun erfolgt die Grundierung und Neulackierung des Wagenunterbodens.

Der noch unlackierte Bereich in der Mitte ist der zentrale Kabelkanal des KSW. (Bild: Alexander Blank)
Der Blick in die andere Richtung zeigt. Noch ist viel zu tun. (Bild: Alexander Blank)
Auf die innernen Werte kommt es an…aber bis man das auch beim KSW 749 sagen kann, muss noch die ein oder ander Arbeitsstunde geleistet werden (Bild: Alexander Blank)

Aufarbeitung von Fahrschaltern und Automaten

Die Automaten des Gartenschauwagens 714 werden in Woltersdorf zur Zeit einer aufwendigen Restaurierung unterzogen. Die Arbeiten sind bereits sehr weit fortgeschritten.

Die, durch die jahrelange Abstellung im Freien, völlig zerstörten, Automaten des Gartenschauwagen 714 wurden fachmännisch restauriert. (Bild: Rüdiger Grabowski)
(Bild: Rüdiger Grabowski)
Nicht nur technisch einwandfrei müssen die Teile sein, sie müssen auch einen ordentlichen optischen Eindruck geben. (Bild: Rüdiger Grabowski)

Auch 3 Fahrschalter (2 für das Fahrzeug und 1 Ersatz) haben wir zur Restauration gegeben. Im Fahrschalter werden verschiedene Kontakte in verschiedenen Kombination geschlossen womit die Geschwindigkeit/Bremsung des Fahrzeugs geregelt werden kann.

Viele Teile eines Fahrschalters sind Einzelstücke und Sonderanferigungen. (Bild: Rüdiger Grabowski)
(Bild: Rüdiger Grabowski)

Ausgestaltung der Modellbahn

In der letzten Zeit wurde unsere Modellstraßenbahn um viele kleine Details und vorallen mit viel Grün erweitert. Die Straßenbahnen fahren auf Gleisen der Spurweite G (IIm), welche hautsächlich bei Gartenbahnen genutzt wird.

Viele Figuren erwecken das Modell zum Leben. (Bild: Maximilian Such)
In der Zwischenzeit grünt es auf vielen Flächen der Modellbahn die vorher einfach Grau waren. (Bild: Maximilian Such)
(Bild: Maximilian Such)

Aufarbeitung von Teilen des KSW 749

Für die Aufarbeitung der Teile verwenden wir eine Sandstahlkabine. An sensiblen Stellen oder Bauteilen, wo die Sandstahlkabine nicht eingesetzt werden kann, (z.B. Lagerstellen) nutzen wir eine Drahtbürste. Anschließend wird eine Rostschutzgrundierung aufgetragen. Darauf dann der entsprechende Lack. Im Falle der Teile die wir aktuell für den KSW 749 aufarbeiten ist dieser tiefschwarz (RAL 9005).

Sämtliche Teile werden mit Rostschutzgrundierung gegen Rost geschützt, so sind sie lange haltbar. (Bild: Alexander Blank)
Auch der Handbremsbock bekommt noch eine Verjüngungskur. (Bild: Alexander Blank)

GT4 722: Großteil der Arbeiten abgeschlossen

Unser GT4 722 nähert sich der Vollendung. Nur noch wenige Restarbeiten sind zu erledigen. So kann der 722 am Jubiläumswochenende (26. und 27. Oktober 2019) vorgestellt werden. Die Innenreinigung ist in der Zwischenzeit erfolgt.

Der Fahrerplatz ist sogut wie fertig. Der GT4 hat nun keine Fahrerkabine mehr und ebenfalls ein neues Fahrpult erhalten. Der rote Fahrersitz wird noch neu gepolstert. (Bild: Alexander Blank)
Auch die entsprechenden Schilder und Aufkleber sind nun an ihrem Platz. (Bild: Alexander Blank)

Außenreinigung GT4 722

Zum GT4 Jubiläum wollen wir euch den GT4 722 erstmals wieder präsentieren. Dafür sind nun fast alle Arbeiten abgeschossen. Jetzt ist eine gründliche Reinigung nötig. Da sich im und am Wagen während seiner Umbauphase viel Staub und Dreck angesammelt hat.

Der Wagen wurde am Samstag, den 28. September 2019 aus der unteren Halle herausgezogen und von außen gereinigt. Eine Reinigung des Innenraums wird auch noch erfolgen.

Mit dem batteriebetriebenen Rangiergerät wurde der Wagen vor die Halle rangiert. (Bild: Maximilian Such)

60 Jahre GT4

Dieses Jahr jährt sich die erste Auslieferung des GT4 nach Stuttgart zum 60-sten Mal. Deshalb wollen wir mit Euch feiern. Am 26. und 27. Oktober 2019 und zwar mit allem was dazugehört. Freut euch auf einen Fahrzeugkorso und tolle Gastfahrzeuge.

Auch heute noch erfüllen die Wagen zuverlässig ihren Dienst.

350 Wagen dieses Typs wurden zwischen 1959 und 1965 nach Stuttgart geliefert. Freiburg, Neunkirchen und Reutlingen schlossen sich an. Bis heute sind die Wagen in Rumänien im Einsatz.

Schaut jetzt unseren Trailer zum Jubiläum an.

Weitere Infos unter: https://www.shb-ev.net/web/index.php?id=108

Aufarbeitung der Fahrschalter

Die Fahrschalter des Gartenschauwagen 714 befinden sich zur Zeit zur Aufarbeitung in Woltersdorf. Die Arbeiten gestalten sich schwierig, da Teile der Fahrschalter nach der langen Abstellung nicht mehr wiederverwendet werden können. Diese müssen nun neu angefertigt werden.

Sorgfalt und Fachwissen sind hier sehr wichtig, damit unser 714 bald mit diesem Fahrschalter gesteuert werden kann. (Foto: Andreas Kubig).
(Foto: Andreas Kubig).